Astronomie

Planetenweg:

In Göttingen wurde am 19. 9. 2003 ein Planetenweg eingeweiht, der – komplett in Bronze ausgeführt – sich an städtebaulichen Besonderheiten orientiert. Das zugrunde liegende Konzept ist in Stadt und Raum (2/2003) publiziert.


Göttinger Lesebuch zum Planetenweg:

Das Event der großen Mars-Nähe am 27. 8 2003 wurde zum Anlass genommen, das Buch zum Planetenweg schon vorweg zu veröffentlichen.

Unendliche Weiten in vertrauten Maßstäben mitten in der historischen Altstadt beginnt der Göttinger Planetenweg mit seinen in Bronze gegossenen Objekten.

Der Göttinger Geowissenschaftler und Spieleerfinder Reinhold Wittig, auf dessen Initiative und Gestaltungsfreude der Planetenweg zurückgeht, gibt hierzu dieses reich bebilderte Lesebuch heraus.

Zunächst werden die Objekte des Planetenweges erläutert - ergänzt durch brillante Fotos von NASA-Raumsonden.

Im zweiten Teil sind Beiträge zahlreicher mit Göttingen verbundener Personen zusammengestellt, die sich dem Thema Planetenweg auf ganz unterschiedliche Weise nähern.

Hat Caspar David Friedrich beim Malen des Mondes geschummelt? Was ist ein Venustransit und was hat die Erfindung der Filmkamera 1874 damit zu tun? Was sagen uns die Namen der Merkur-Krater? Wie kommt es, dass in Roringen Strassen nach Planeten benannt sind? Warum glauben so viele Leute an die Astrologie?

Göttinger Lesebuch zum Planetenweg - eine abwechslungsreiche Sammlung von Informationen, Gedanken und Anekdoten aus der Universitätsstadt.

© 2003  PLANET CONCEPTS